Wimpernserum ohne Hormone: die besten hormonfreien Wimpernseren

Wimpernserum ohne Hormone

Wimpernseren, ob mit oder ohne Hormone, sind seit geraumer Zeit in aller Munde. Beziehungsweise an aller Augen… Wer natürliche lange Wimpern haben möchte, kommt an einem solchen Serum nicht vorbei. Und die meisten von diesen Produkten funktionieren wirklich gut. Soll heißen: In gut 6-8 Wochen wachsen die eigenen Wimpern deutlich länger.

So weit, so gut. Oder doch nicht? Der Wachstumstreiber, der in 99% der effektiven Seren enthalten ist, sind Substanzen, die als Prostaglandin Analoga bezeichnet werden. Dieses Prostaglandin wurde tatsächlich ursprünglich in Arzneimitteln gegen den Grauen Star eingesetzt. Und dort wurde auch die “Nebenwirkung” des Wimpernwachstums entdeckt.

Da diese Substanzen zur Gruppe der Gewebshormone gezählt werden, werden die entsprechenden Wimpernseren mit Prostaglandin auch als hormonhaltig angesehen. Zumindest von vielen Forschern und Fachleuten. Es gibt hier in der Tat eine heiße Diskussion, ob es sich um Hormone handelt oder nicht…

Doch wie heißt doch die alte Regel: Wo eine Wirkung ist, sind auch Nebenwirkungen. Dies gilt ganz offensichtlich auch für diese Produkte.

Einige Länder wie die USA oder Schweden haben den freiverkäuflichen Vertrieb dieser Kosmetikartikel bereits verboten. Kernpunkt ist die hohe Wirksamkeit dieses Stoffes. Er sollte nicht als Kosmetik- sondern als Arzneimittel eingestuft werden.

Dieser Argumentation folgt auch das Chemische und Veterinär-Untersuchungsamt Karlsruhe. Nachzulesen in dem Artikel “Wimpernseren – der perfekte Augenaufschlag – Prostaglandine als Wimpernwachstumsmittel“. Ebenso die Kosmetik-Kommis­sion des Bundes­instituts für Risiko­bewertung (BfR).

Wimpernserum ohne Gewebshormon

Längere Wimpern mit einem Wimpernserum ohne Hormone – geht das überhaupt?

Fehlen nun diese Inhaltsstoffe in einem Wimpern-Wachstum Produkt, bleibt auch die enorme Wirkung aus. Derartige Seren haben eine wesentlich schwächere, da indirektere Wirkung.

Die Wimpern erhalten Pflege- und Nährstoffe. Dadurch werden sie widerstandsfähiger und elastischer. Einem frühzeitigem Ausfall oder Abbrechen der Wimpern kann so entgegengewirkt werden.

Hormonfreie Wimpernseren – Vor- und Nachteile

Die Risiken, die mit einem hormonhaltigen Wimpernserum verbunden werden, sind also indirekt mit der starken Wirkung verbunden. Also den damit möglichen Nebenwirkungen, wie trockener Haut, Rötungen, Juckreiz und sogar Verfärbungen an Haut oder Iris.

Diese Nachteile sind damit die Vorteile derjenigen Produkte, die auf diese Haupt-Substanz verzichten. Nebenwirkungen fallen deutlich schwächer aus – und auch deutlich seltener.

Ebenso ist der Vorteil der einen der Nachteil der anderen: Wimpernseren ohne Hormone entfalten deutlich schwächere Resultate. Selbst bei 2-maliger täglicher Anwendung werden niemals die langen Wimpern erreicht, die Prostaglandin zaubern kann. zudem dauert das Ganze auch noch länger.

Mutter Natur mit Alternative zu Prostaglandin

Prostaglandin ist eine synthetisch hergestellte Substanz. D.h., es wird im Labor hergestellt. In der Natur gibt es aber eine Substanz, die der oben beschriebenen Wirkung sehr nahe kommt: Der Korallenextrakt Black Sea Rod Oil.

Diese natürliche Substanz zählt verbindet gewissermaßen die beiden Vorteile: Es gehört nicht zu den Gewebshormonen, kann aber die Haarfollikel ebenso stark aktivieren wie Prostaglandin. Auch hier ist also eine starke Wirkung garantiert.

Das beste Wimpernserum ohne Hormone

Wimpernserum ohne Hormone Testsieger

Wer das Beste aus beiden “Welten” sucht, wird bei dem Eyecatcha Wimpernserum hormonfrei fündig. 0% Hormone und 100% Wimpernwachstum. Die Inhaltsstoffe dieses Serums sind unter allen Produkten ziemlich einmalig:

  • Korallenextrakte – für eine auf natürlichen Rohstoffen basierte Wimpernverlängerung. Dieser hormonfreie Wirkstoff ist nur ein sehr wenigen Wimpern-Seren zu finden. Da dieser Rohstoff – v.a. im Vergleich zu Prostaglandin – sehr teuer ist. Die Wirkung auf die Verlängerung der eigenen Wimpern ist aber vergleichbar.
  • Maulbeerbaum-Extrakt – neben seinen Antiaging-Eigenschaften wird dieser Wirkstoff zur Reaktivierung des Haarwachstums eingesetzt.
  • Peptid-Komplex – bestehend aus 2 unterschiedlichen Peptiden, die gemeinsam die Keratinproduktion in den Haarfollikeln anregen.
  • Nordatlantische Rotalge (Irisch Moos) – versorgt mit seinem hohen Gehalt an Mineralien, Spurenelementen & Vitaminen Haut und Haar mit wichtigen Nährstoffen.
  • Hyaluron – weisen die Hautzellen unserer Augenlider zu wenig Feuchtigkeit auf, wachsen die Wimpern nicht nur schwächer, sondern sind auch anfälliger für frühzeitigen Wimpernbruch und -ausfall. Das enthaltene Hyaluron füllt diese Zellen mit der notwendigen Feuchtigkeit auf und macht sie dadurch widerstandsfähiger.
  • Panthenol – wirkt nicht nur beruhigend und pflegend für die empfindliche Haut am Augenlid. Es kann darüberhinaus in den Haarschaft eindringen und dort Feuchtigkeit speichern. Dadurch werden die Wimpern elastischer und glänzender.
bestes Wimpernserum hormonfrei

Das hormonfreie Wimpernserum von Eyecatcha

GL Active Grow Test Youneeq

Das hormonfreie Wimpernserum Active Grow von GL setzt ebenfalls auf Black Sea Rod Oil.

Die besten hormonfreien Wimpernseren ohne Wachstumssubstanzen

Bond Serum Peptide Test

Das hormonfreie Wimpernserum von Divaderme zeichnet sich durch eine extrem verträgliche Rezeptur aus. Außerdem ist es eines der wenigen Wimpernseren überhaupt, daß 2 verschiedende Peptide einsetzt.

Was sind eigentlich Hormone?

Hormone sind körpereigene Moleküle, die verschiedene Körperfunktionen regulieren und steuern. In der Regel gelangen sie in den Blutkreislauf und zirkulieren von dort dann durch den Körper.

Und was ist ein Gewebshormon wie Prostaglandin?

Als Gewebshormone werden Hormone bezeichnet, die den Blutkreislauf umgehen und nur am Wirkungsort selbst aktiv werden. In diesem Fall also an den Haarfollikeln der Augenwimpern.

Unterschiede von Wimpernseren mit und ohne Hormone

Worin unterscheiden sich diese beiden Gattungen von Wimpernseren? Grundsätzlich besitzt ein

Wimpernserum ohne Hormone weniger Wirkung

als eines mit Hormonen. Prostaglandin ist der Wimpern Booster schlechthin. Das zu erwartende Wimpernwachstum fällt daher sehr verschieden aus. Ein hormonhaltiges Wimpernserum kann folglich zu sehr beträchtlichem Wimpernverlängerung führen. Beim Serum ohne Hormone fällt die maximale Wimpernlänge deutlich geringer aus.

Darüberhinaus erfordert ein

Wimpern-Serum ohne Hormone eine 2 x tägliche Anwendung

Der hormonhaltige Vertreter hingegen nur 1 x pro Tag.

Bewertung
[Stimmen: 3 Nutzerbewertung: 5]