Elektrische ZahnbĂŒrste Test und Vergleich 2020

Elektrische ZahnbĂŒrste Test

Du möchtest saubere und gepflegte ZĂ€hne, aber mit schonender Technologie, haben? Elektrische ZahnbĂŒrsten helfen Dir deine ZĂ€hne grĂŒndlich zu reinigen. Alles Wissenswerte gibt’s hier!

Welche elektrische ZahnbĂŒrste ist die Beste im Vergleich?

Der aktuelle ZahnbĂŒrste Test 2020 zeigt Dir die beste elektrische ZahnbĂŒrste, die deine ZĂ€hne grĂŒndlich und gleichzeitig sanft und schonend reinigt.

Elektrische ZahnbĂŒrste Test & Vergleich

Silk’n SonicSmile Test

„SEHR GUT“ (1,3) Extrem handliche SchallzahnbĂŒrste, 5 Programme, Timer, Super Akku, gĂŒnstige ErsatzbĂŒrsten

Happybrush rotierend Test

„GUT“ (2,4) Rotierende ZahnbĂŒrste, preiswertes GerĂ€t & ErsatzbĂŒrsten, Smart Timer, 3 Putz-Modi

Happybrush Test

„GUT“ (2,0) Schall-ZahnbĂŒrste, preiswertes GerĂ€t & ErsatzbĂŒrsten, Smart Timer, 3 Putz-Modi

Oral-B GENIUS 9000 N Rose Gold Test

„GUT“ (1,7) Oszillierend-Rotierend-Pulsierend, 6 Programme, Positionserkennung, Premium Lade-Reise-Etui, in rosegold

Elektrische ZahnbĂŒrste – Testkriterien/ Gewichtung

Alle in diesem Elektrische ZahnbĂŒrste Test bewerteten GerĂ€te wurden ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum von verschiedenen Testpersonen geprĂŒft. Dabei haben wir die folgenden Testkriterien zugrunde gelegt:

  • Handhabung (20%):
    Wie liegt das GerÀt in der Hand, ist es einfach zu bedienen?
  • Reinigungsergebnis (30%):
    Wie effektiv und schonend wurden die ZĂ€hne gereinigt?
  • Ausstattung (20%):
    Wie ist das GerÀt verarbeitet, wie gut ist die Akkuleistung, was gehört zum Lieferumfang?
  • Preis/Leistung (30%):
    Stehen Kosten und Nutzen in einem angemessenen VerhÀltnis?

Unsere EmpfehlungElektrische Zahnbuerste Testsieger

Im elektrischen ZahnbĂŒrste Test von Youneeq ist die neue SonicSmile von Silk’n unser neuer Testsieger. Ausschlaggebend ist war das ĂŒberzeugende Reinigungsergebnis, eine Top Ausstattung und im Vergleich zur Philips Sonicare die gĂŒnstigeren BĂŒrstenköpfe und das die kĂŒrzere Ladezeit bei Ă€hnlicher Akkuleistung.

Die Wahl nach der richtigen elektrischen ZahnbĂŒrste solltest Du nach Deinen Putzgewohnheiten, Vorlieben und der Empfindlichkeit Deiner ZĂ€hne richten. Eine elektrische ZahnbĂŒrste ist auf jeden Fall eine langfristige Investition in die Gesundheit, daher solltest Du beim Kauf eines Modells nicht unbedingt nur nach dem Preis entscheiden.

Elektrische ZahnbĂŒrste Ratgeber & Tests: So wĂ€hlst Du das richtige Produkt

ZahnbĂŒrste ist nicht gleich ZahnbĂŒrste

elektrische ZahnbĂŒrste 2017
Braun Oral-B PRO, Philips Sonicare Flexcare, happybrush, SonicSmile (von oben nach unten)

Ganz klar: Das Ziel aller elektrischen ZahnbĂŒrsten sollte sein, ZĂ€hne, ZahnzwischenrĂ€ume und Zahnfleisch schön und gesund zu halten. Ihr vergleichsweise hoher Preis sollte sich in einem deutlichen Mehrwert widerspiegeln, das Putzerlebnis bequemer und grĂŒndlicher sein. Der Kunde darf erwarten, dass sein Modell seinen Preis wert ist.

Von einfachen elektrischen RotationszahnbĂŒrsten bis zu hochtechnisierten UltraschallzahnbĂŒrsten ist fĂŒr jedes BedĂŒrfnis und jeden Geldbeutel ein passendes Modell zu finden.

Wir wollten aber genauer wissen, welche Elektrische nun grĂŒndlicher putzt. Welche Vor- und Nachteile besitzen die BĂŒrsten? Welche Zusatzfunktionen sind hilfreich und worin unterscheiden sich die ZahnbĂŒrsten eigentlich?

In der nachfolgenden Tabelle siehst Du die aktuellen Resultate des elektrische ZahnbĂŒrste Test von Youneeq:

Was bringen elektrische ZahnbĂŒrsten?

Elektrische ZahnbĂŒrste Test: Gepflegte ZĂ€hne in strahlendem Weiss, umgeben von einem gesunden Zahnfleisch stehen fĂŒr AttraktivitĂ€t und Gesundheit. Um das zu erreichen, sollte uns keine MĂŒhe zu groß sein. Doch manchmal reicht die tĂ€gliche Zahnhygiene mit einer normalen ZahnbĂŒrste nicht aus. SĂŒĂŸes und Saures, Tabak, Kaffee und Tee und die falsche Putztechnik können ZĂ€hne und Zahnfleisch angreifen.

Elektrische ZahnbĂŒrsten sollen dabei Abhilfe schaffen. Aber die Auswahl an elektrischen ZahnbĂŒrsten ist riesig. Und die Entscheidung fĂŒr oder gegen ein Modell ohne Hintergrundinformationen außerordentlich schwierig. Denn regelmĂ€ĂŸig werden neue, diffizilere Techniken und Zusatzfunktionen angeboten. Die Preise reichen dabei von gĂŒnstig bis schier unerschwinglich. Und alle Hersteller versprechen fĂŒr ihr Produkt das optimale Putzergebnis.

Welche Vorteile bietet die elektrische ZahnbĂŒrste gegenĂŒber der HandzahnbĂŒrste?

Elektrische ZahnbĂŒrste Test

  • Elektrische ZahnbĂŒrsten bewegen sich bis zu 75-mal mehr als HandzahnbĂŒrsten. Damit entfernt man Plaque deutlich effizienter.
  • Oft putzen wir unsere ZĂ€hne nicht lang genug. Die meisten elektr. ZahnbĂŒrsten besitzen einen eingebauten Timer, der nach den empfohlenen 2 Minuten die BĂŒrste automatisch abschaltet.
  • Mit der Schall-Technologie werden die ZĂ€hne mit ĂŒber 30.000 Vibrationen pro Minute gereinigt – HandzahnbĂŒrsten schaffen nur etwa 300 Bewegungen.
  • Das ZĂ€hne putzen ist generell mit einer elektrischen ZahnbĂŒrste unkomplizierter und einfacher, da die BĂŒrste einen großen Teil der Arbeit erledigt.
  • Sie verbessern nachhaltig die Mundhygiene und mindern somit auch langfristig die Kosten fĂŒr Zahnbehandlungen und Zahnersatz.

Was empfehlen ZahnÀrzte?

ZahnĂ€rzte und Experten empfehlen generell den Umstieg von der Hand- zur elektrischen ZahnbĂŒrste, da sie die ZĂ€hne einfach grĂŒndlicher putzen als HandzahnbĂŒrsten.

Auch erreichen die Elektrischen Bereiche, an die eine normale HandzahnbĂŒrste nicht herankommt, wie ZahnzwischenrĂ€ume und schwer zugĂ€ngliche Stellen im Mund. So kann Zahnstein und Karies effektiv vorgebeugt werden.

FĂŒr Patienten mit ZahnfleischrĂŒckgang, Parodontose und Implantaten empfehlen sie eher eine SchallzahnbĂŒrste, da sie die empfindlichen ZahnhĂ€lse, entzĂŒndetes Zahnfleisch und kĂŒnstliche ZĂ€hne schonender behandelt.

Anwendungstipps der Experten

  • Wie auch mit der HandzahnbĂŒrste mĂŒssen die ZĂ€hne mindestens 2 mal tĂ€glich fĂŒr wenigstens 2 Minuten grĂŒndlich gereinigt werden.
  • Die Zeit sollte gerecht auf alle 4 Gebissviertel verteilt werden.
  • Bitte beim Putzen darauf achten, dass der Druck der BĂŒrste auf die ZĂ€hne nicht zu stark ist, damit ZĂ€hne und Zahnfleisch nicht geschĂ€digt werden.
  • Mit einem runden ZahnbĂŒrstenkopf wird jeder einzelne Zahn von vorne, hinten und auf den KauflĂ€chen gereinigt. Die lĂ€nglichen (ovalen) BĂŒrstenköpfe der SchallzahnbĂŒrsten werden in einem 45°-Winkel zu den ZahnflĂ€chen aufgesetzt. Nach kurzer SĂ€uberungszeit wird die BĂŒrste dann einfach nach oben bzw. unten vom Zahnfleisch weggezogen.
  • Nach dem Putzen mĂŒssen BĂŒrste und Griff der ZahnbĂŒrste unter klarem Wasser gereinigt und an der Luft getrocknet werden, damit sich keine Keimherde bilden.
  • Der BĂŒrstenkopf sollte spĂ€testens alle 3 Monate gewechselt werden.

Schall- und UltraschallzahnbĂŒrsten

Die SchallzahnbĂŒrsten rotieren nicht, sie schwingen entlang der LĂ€ngsachse – und das in einer sehr hohen Frequenz von 30.000 – 40.000 Schwingungen/Minute bzw. bis zu 1,5 Millionen Schwingungen/Sekunde im Falle der UltraschallgerĂ€te. Sie erfordern keine besondere Putztechnik, man lĂ€sst die SchallzahnbĂŒrste einfach nur entlang der ZĂ€hne gleiten.

Ähnlich wie eine HandzahnbĂŒrste, sind die SchallzahnbĂŒrsten mit einem ovalen BĂŒrstenkopf ausgestattet, der die Schwingungen optimal umsetzt.

Die UltraschallzahnbĂŒrsten regen den Speichelfluss an und erzeugen in dem Speichel-Zahnpasta-Gemisch Turbulenzen mit erhöhter Fließgeschwindigkeit. Dadurch werden Essensreste und Keime, ganz ohne Druck, aus den InterdentalrĂ€umen und Zahnfleischtaschen geschwemmt (hydrodynamischer Effekt).

ZusĂ€tzlich unterstĂŒtzen (Ultra-)SchallzahnbĂŒrsten die Beseitigung von ZahnbelĂ€gen, indem sie sie in Schwingungen versetzen, so dass sie leichter beseitigt werden können.

Die Technik und der hydrodynamische Effekt machen das ZĂ€hneputzen mit den SchallzahnbĂŒrsten zu einem besonders schonenden, aber effektiven Erlebnis.

FĂŒr wen sind (Ultra-) SchallzahnbĂŒrsten geeignet?

Diese ZahnbĂŒrsten eignen sich besonders fĂŒr Menschen mit verfĂ€rbten ZahnbelĂ€gen (z.B. durch den Genuss von Kaffee, Tee oder Tabak). Aber auch Menschen mit empfindlichen ZĂ€hnen oder Zahnfleisch profitieren von der besonders schonenden Reinigungstechnik.

Elektrische Zahnbuerste Test
SchallzahnbĂŒrste SonicSmile von Silk'n

Vor- und Nachteile der SchallzahnbĂŒrsten auf einen Blick

Vorteile der SchallzahnbĂŒrsten:

  • Besonders wirksam gegen verfĂ€rbte ZahnbelĂ€ge
  • Eignen sich auch zur DurchspĂŒlung von Zahnfleischtaschen und InterdentalrĂ€umen (Hydrodynamischer Effekt)
  • Keine Putz-, sondern nur eine Gleitbewegung notwendig
  • Reinigen mehrere ZĂ€hne gleichzeitig
  • FĂŒr Menschen mit eingeschrĂ€nkter Handmotorik, Implantaten, empfindlichen ZahnhĂ€lsen, ZahnengstĂ€nden und festsitzenden Zahnspangen geeignet
  • Ab einem Alter von 4 Jahren anwendbar

Nachteile der SchallzahnbĂŒrsten:

  • Die GerĂ€uschentwicklung kann als unangenehm empfunden werden
  • Deutlich höheres Preissegment als herkömmliche elektrische ZahnbĂŒrsten
  • Vibrationen beseitigen hartnĂ€ckige ZahnbelĂ€ge schlechter als Rotationen
  • Erreichen durch den ovalen BĂŒrstenkopf weniger gut schwer zugĂ€ngliche Stellen im Mund

Rotations- bzw. VibrationszahnbĂŒrsten

Die RotationszahnbĂŒrsten sind das Basismodell der elektrischen ZahnbĂŒrsten. Sie tragen einen kleinen runden BĂŒrstenkopf, der sich mit einer Geschwindigkeit von 3000 – 8000 Umdrehungen/Minute halbkreisförmig hin und her bewegt (oszilliert, rotiert). Bei den pulsierenden Varianten bewegt sich der BĂŒrstenkopf zusĂ€tzlich noch leicht vor und zurĂŒck.

Je höher die Rotationsgeschwindigkeit ist, umso besser ist das Reinigungsvermögen der ZahnbĂŒrste. Eine geringere Geschwindigkeit ist dafĂŒr schonender fĂŒr empfindliches Zahnfleisch.  Einige hochwertigere Modelle bieten noch zusĂ€tzlich einen Zahnfleischmassage-Modus an.

Mit den Rotations-/VibrationszahnbĂŒrsten muss jeder einzelne Zahn bearbeitet werden. DafĂŒr ermöglicht der kleine BĂŒrstenkopf, dass auch die ZĂ€hne, die mit einer herkömmlichen ZahnbĂŒrste nur schwer zu erreichen sind (wie die hinteren BackenzĂ€hne), grĂŒndlich gereinigt werden können.

Die RotationszahnbĂŒrsten können aber nicht davor schĂŒtzen, dass man die ZĂ€hne mit zu viel Druck putzt und dabei Zahnschmelz und Zahnfleisch verletzt. Wer weiss, dass er generell sehr akribisch putzt, sollte an einem Modell mit Drucksensor oder auch Andruckkontrolle nicht sparen (siehe Braun Oral-B Pro 6000). Diese Zusatzfunktion kann verhindern, dass sich das gereizte Zahnfleisch auf Dauer zurĂŒckzieht und die ZahnhĂ€lse freilegt.

Vor- und Nachteile der RotationszahnbĂŒrsten auf einen Blick

Vorteile der elektrischen RotationszahnbĂŒrsten: Sie


  • erledigen die Kreiselbewegung beim ZĂ€hneputzen automatisch, d.h. der Arm wird entlastet
  • sind deutlich gĂŒnstiger als SchallzahnbĂŒrsten
  • entfernen doppelt so viel Plaque wie HandzahnbĂŒrsten
  • massieren das Zahnfleisch sanfter
  • erreichen auch schwer zugĂ€ngliche Stellen (wie die hinteren BackenzĂ€hne)
  • sind in punkto Reinigungseffekt vergleichbar SchallzahnbĂŒrsten
  • sind fĂŒr jedes Alter geeignet

Nachteile der elektrischen RotationszahnbĂŒrsten:

  • Die Rotationsfrequenz ist nicht sonderlich hoch im Vergleich zu den anderen Varianten
  • Bei zu starkem Druck können Zahnhartsubstanz und Zahnfleisch beschĂ€digt werden
  • Die Putzbewegung ist ungewohnt
  • Jeder einzelne Zahn muss bearbeitet werden

Wenn Du nicht genau weisst, welche BĂŒrste fĂŒr deine ZĂ€hne die beste ist, besprich Dich am besten mit Deinem Zahnarzt/Deiner ZahnĂ€rztin.

Reicht nicht auch ein No-Name-Produkt?

Wir empfehlen, auf Markenprodukte zurĂŒckzugreifen, weil sie u.a. eine lĂ€ngere Akkulaufzeit und Zusatzfunktionen bieten, ErsatzbĂŒrsten immer erhĂ€ltlich sind und der Service bei Defekten im Garantiefall meist inbegriffen ist.

Viele Markenmodelle haben Zusatzfunktionen wie z.B. Putzsignale und integrierte Timer. Mit einer normalen ZahnbĂŒrste wird das empfohlene 3-minĂŒtige Putzen hĂ€ufig unterschritten und man hat keine Orientierung darĂŒber, ob man die BĂŒrste zu feste auf die ZĂ€hne drĂŒckt.

Durch die verschiedenen Modi der Elektrischen gehören Fehler beim Putzen der Vergangenheit an. Sie zeigen z.B. an, wann das Zeitlimit erreicht ist, ob zuviel Druck ausgeĂŒbt wird oder zum nĂ€chsten Bereich im Mund gewechselt werden kann.

Der Lieferumfang ist bei den Markenprodukten recht unterschiedlich. Da gibt es u.a. Reiseetuis, Reiniger bzw. Reinigungssprays oder ZungenbĂŒrstenaufsĂ€tze. Nicht alles wird unbedingt gebraucht, ist aber im Gesamtpaket und -preis enthalten. Da wĂ€re die Möglichkeit, manches auch weglassen zu können zu einem entsprechend niedrigeren Preis eine gute Option. Beim Kauf sind auch die Zusatzkosten zu bedenken. Mindestens alle 3 Monate sollte der BĂŒrstenaufsatz gewechselt werden. Die Preise der AufsĂ€tze variieren dabei erheblich – von weniger als 1 Euro bis zu 20 Euro.

Elektrische ZahnbĂŒrste fĂŒr Kinder

Bei der Zahnpflege fĂŒr Kinder stehen andere BedĂŒrfnisse im Vordergrund als bei Erwachsenen, denn sie mĂŒssen die richtige Zahnpflege erst lernen.

Laut Ökotest ist fĂŒr die Kleinen der Spaß, den eine elektrische ZahnbĂŒrste bietet, ausschlaggebend fĂŒr eine zuverlĂ€ssige Putzroutine. Technik ist generell faszinierend fĂŒr Kinder. So spielen einige Modelle Musik ab, andere signalisieren das Ende der Putzzeit. Kinder lieben das Summen und leichte Vibrieren der elektrischen ZahnbĂŒrsten und die bunten Figuren-Designs fĂŒr MĂ€dchen und Jungs.

Der BĂŒrstenkopf fĂŒr Kinder sind klein und weich und erzeugt allenfalls ein sanftes Kribbeln im Mund. Die handlichen Griffe sind so gestaltet, dass eine kleine Kinderhand die ZahnbĂŒrste problemlos halten und steuern kann.

Zur Orientierung findet man auf der Umverpackung und im Beipackzettel immer ein Hinweis auf die Altersgruppe, fĂŒr die die jeweilige ZahnbĂŒrste geeignet ist. ZahnbĂŒrsten fĂŒr Erwachsene können eventuell auch von Schulkindern genutzt werden, fĂŒr kleinere Kinder sind sie aber nicht geeignet, da sie die intensiveren Schwingungen als unangenehm empfinden und ihr weicher Zahnschmelz davon auch geschĂ€digt werden kann.

Der Testsieger der Stiftung Warentest ist die oszillierend-rotierende Oral-B Advance Power Kids (ab 4 Jahre) mit 16 verschiedenen Musiktiteln. Sie bietet in Verbindung mit einer App sogar die Möglichkeit, die Kinder aktiv fĂŒr das ZĂ€hneputzen zu belohnen: Je lĂ€nger das Kind putzt, so schĂ€rfer wird ein Bild, das in einer Art digitalem Disney-Fotobook erscheint.

Auch die SchallzahnbĂŒrste Philips Sonicare For Kids Connected (ab 7 Jahre) schneidet gut ab. Allerdings wurde durch Stiftung Warentest und Oekotest im Griff ein polyzyklischer aromatischer Kohlenwasserstoff (Naphthalin) nachgewiesen, der gesundheitschĂ€dlich sein kann.

» Hier findest Du eine Auswahl an ZahnbĂŒrsten fĂŒr Kinder bei Amazon.

Welche elektrische ZahnbĂŒrste empfiehlt Stiftung Warentest?

Stiftung Warentest (SW) stellt stellvertretend fĂŒr die Verbraucher bestimmte AnsprĂŒche an ein Produkt, wie elektrische ZahnbĂŒrsten. Dazu gehören:

  • eine gute Verarbeitung
  • eine optimale Putzleistung bei unkomplizierter Bedienung
  • eine flexible Ausstattung
  • eine angemessene Akkulaufzeit respektive die Möglichkeit von Strom durch Akku und Stecker
  • Preis und Leistung sollen in einem ausgewogenen VerhĂ€ltnis stehen

Stiftung Warentest Ergebnisse

Oral B Pro 6000

Die Braun Oral B 6000 ist das Nachfolgemodell des ehemaligen Testsiegers. Laut SW ist diese RotationszahnbĂŒrste “eine erstklassige und hochwertige ZahnbĂŒrste mit großzĂŒgiger Ausstattung und durchdachtem Bedienkonzept”.

Der Preis der ZahnbĂŒrste ist recht hoch und vielleicht könnte man an dem einen oder anderem Zubehör auch sparen. Trotzdem bestĂ€tigt SW die hohe QualitĂ€t und Leistung dieses Produktes.

Vorteile:

  • Timer
  • 5 Modi (Reinigung, Tiefenreinigung, Sensitiv, Aufhellen, Zahnfleischschutz)
  • 4 BĂŒrstenköpfe

Testnote Stiftung Warentest: 1,7

Philips Sonicare FlexCare

Die SchallzahnbĂŒrste Philips Sonicare FlexCare ist mit verschiedenen Modellen im Rennen und wird von SW allgemein als sehr gut bewertet. Allen GerĂ€ten ist eine Geschwindigkeit von rund 31.000 BĂŒrstenbewegungen/Minute und eine ĂŒberzeugende QualitĂ€t von GerĂ€t und Zubehör gemeinsam. Die Ausstattung ist großzĂŒgig, hat aber auch ihren Preis und ist vielleicht nicht fĂŒr jeden unbedingt notwendig.

SW unterstreicht das Easy-Start-Programm als “wirklich sinnvolle Innovation”, das die Gewöhnung an die SchallzahnbĂŒrste erleichtern soll. Die anfĂ€nglich sehr niedrige PutzintensitĂ€t minimiert die Gefahr von Zahnfleischverletzungen und soll die Scheu vor der ungewohnten Technik nehmen. Innerhalb der ersten 14 Anwendungen wird die IntensitĂ€t dann sanft bis zur regulĂ€ren PutzstĂ€rke gesteigert. Alles in allem ist fĂŒr Stiftung Warentest die SonicareFlexCare eine Investition, die sich vollkommen lohnt.

Vorteile:

  • Mit Zungenreiniger / Zungenspray
  • zwei BĂŒrstenköpfe
  • Auch fĂŒr Zungenreinigung entwickelt
  • Vibration bei zu starkem Druck durch Drucksensor
  • GrĂ¶ĂŸerer BĂŒrstenkopf reinigt eine 4-Mal grĂ¶ĂŸere FlĂ€che als RotationsbĂŒrstenköpfe
  • drei IntensitĂ€tsstufen
  • drei Reinigungsmodi (Clean, Deep Clean, Weiß)

Testnote Stiftung Warentest: 1,9

Leider liegt zu dem Modell Happybrush HS02 bis dato keine Bewertung von SW vor.*

*Stand: April 2017

Bewertung
[Stimmen: 13 Nutzerbewertung: 5]

6 Kommentare zu “Elektrische ZahnbĂŒrste Test und Vergleich 2020

  1. Beate sagt:

    Dieser elektrische ZahnbĂŒrste Test gefĂ€llt mir sehr gut. Ich habe mir ĂŒber euch die ZahnbĂŒrste von Silkn bestellt. Bin so zufrieden. Ein toller Test. Ich kann diesem nur zustimmen. Mein Zahnarzt empfiehlt auch nur oszillierende ZahnbĂŒrsten. Ich komme damit auch super zurecht.

  2. Simone sagt:

    Ich mag die Schall-ZahnbĂŒrsten am liebsten. Habe mir zu Weihnachten die happybrush schenken lassen und bin begeistert. Vor allem der Preis ist spitze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.