Machen Omega-3-Kapseln schön?

Omega 3 Kapseln Test

Was Du über Omega-3 Kapseln wissen solltest

Omega-3-Kapseln sind im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Aber jeden Tag 2 Kilo richtig schön fetten Fisch essen, das will keiner. Besser wäre es aber, denn der Fisch enthält besonders viele der lebenswichtigen Fettsäuren. Sie sind nicht nur sehr gesund, sondern sollen auch schön machen. Unsere gewöhnliche Ernährung ist mittlerweile so gestaltet, dass sie nur noch ein Zehntel der notwendigen Fettsäuren enthält. Dazu kommt, dass durch die Zubereitung von Speisen die hitzeempfindlichen Fettsäuren leicht zerstört werden. Veganer haben noch das zusätzliche Problem, dass sie gar kein Fisch essen. Da wundert es nicht, dass vielen Menschen ein Omega-3-Fettsäure-Mangel droht. Der Trend geht daher zu Nahrungsergänzungsmittel. Dazu muss man aber einiges wissen.

Omega-3-Mangel

Seitdem wir uns mit einem Übermaß an Fertigprodukten und verarbeiteten Lebensmittel ernähren, sind Zivilisationskrankheiten auf dem Vormarsch. Wir ernähren uns von zu viel ungesunden Fetten und Zucker. Die Folgen:

  • ein eingeschränkter Stoffwechsel
  • Ablagerung von Schlackenstoffen in Gewebe und Gefäßen
  • Übersäuerung des Körpers
  • latente Entzündungen
  • Mangel an essentiellen Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen

Ganze 98% der Bevölkerung soll an einem Omega-3-Fettsäure-Mangel leiden.

Der “ausgemergelte” Körper

Ein Omega-3-Mangel macht sich an ganz unterschiedlichen physischen, psychischen oder mentalen Symptomen bemerkbar. Das können beispielsweise sein:

  • Sehstörungen
  • Infektanfälligkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • akute und chronische Entzündungen
  • Wundheilungsstörungen
  • Durchblutungsstörungen
  • Herz-Kreislauf-Probleme
  • Schlafprobleme, Depression
  • Trockene, entzündete oder schuppige Haut
  • Haarausfall
  • Wachstumsstörungen

Wirkung von Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren und für fast alle körperlichen Funktionen notwendig. Ohne sie käme beispielsweise unser Stoffwechsel sofort zum erliegen, unsere Zellen hätten keine Zellwände und fettlösliche Vitamine wären für unseren Körper nicht verwertbar.

Omega-3-Fettsäuren können bereits in geringen Mengen Mangelerscheinungen erfolgreich kompensieren. Leider kann unser Körper diese Fettsäuren nicht selbst herstellen. Nahrungsergänzungsmittel mit Omega-3-Fettsäuren haben daher einen ganz entscheidenden Effekt auf die physische, mentale und psychische Gesundheit. Das konnten inzwischen über 20’000 Studien nachweisen [S1].

Omega-3-Kapseln für die Schönheit der Haut

Für eine beeindruckende Ausstrahlung und eine schöne Haut sind ein gesunder Körper und Geist sowie eine gesunde Seele die Grundvoraussetzung. Die Omega-3-Fettsäuren haben daran einen großen Anteil. Doch nicht nur das: Omega-3-Fettsäuren wirken auch direkt auf unsere Haut ein.

Wirkungen der Omega-3-Fettsäuren auf die Haut

Zahlreiche Studien konnten zeigen, dass Omega-3-Fettsäuren für die Gesundheit und Jugendlichkeit der Haut und Haare einen hohen Stellenwert haben. Sie:

  • verbessern die Abwehr von Krankheitserregern 
  • regulieren die Blutfettwerte
  • steigern die Durchblutung
  • verbessern die Sauerstoffversorgung der Zellen
  • wirken akuten und chronischen Entzündungen entgegen
  • steigern die Stoffwechselrate
  • fördern die Zellregeneration und -erneuerung
  • stärken die Barrierefunktion der Haut
  • beruhigen die Haut
  • glätten und festigen die Haut
  • steigern die Hautelastizität
  • steigern den Haarwuchs
  • sorgen für die Zellkommunikation durch die Bildung von Gewebshormonen
  • helfen Nährstoffe in die Zellen zu schleusen
  • helfen, Schlackenstoffe aus den Zellen zu transportieren
  • heilen und reparieren die Haut von Innen und Außen
  • wirken Hauterkrankungen, wie Schuppenflechte und Neurodermitis entgegen
  • durchfeuchten die Haut
  • lindern Juckreiz und Allergien
  • ermöglichen die Aufnahme und Verwertung von fettlöslichen Vitaminen

Die zwei vielleicht wichtigsten Eigenschaften sind, dass die Fettsäuren eine feste Schutzbarriere gegen schädliche Außeneinflüsse bilden und Entzündungen vorbeugen/reduzieren. Gleichzeitig können sie die Feuchtigkeit fest in der Haut verankern. Eine gut durchfeuchtete und durchblutete Haut sind Grundvoraussetzung dafür, dass der Stoffwechsel und -austausch effizient und zügig vorangeht.

Omega-3-Kapseln gegen Hautkrankheiten

Selbst wenn die Haut schon geschwächt oder sogar erkrankt ist, können Omega-3-Fettsäuren hilfreich sein. So helfen sie bei der Heilung von:

  • Hautrissen
  • Allergien
  • Akne
  • Pickel, Rötungen, Schuppen und Schwellungen
  • Psoriasis
  • Schuppenflechte
  • Neurodermitis

Omega-3- Kapseln als Anti-Aging-Mittel

Gealterte Haut profitiert von den Fettsäuren als Anti-Aging-Mittel. Das Geheimnis der Alterung scheint in den Telomeren zu liegen, also kleine Antennen an den Chromosomenenden. Sie schützen unsere DNA (die Erbinformationen). Mit dem Altern werden die Telomere immer kürzer bis schließlich ein Zeitpunkt erreicht ist, an dem der programmierte Zelltod vollzogen wird. Eine Studie aus 2010 konnte zeigen, dass Probanden mit hohem Omega-3-Fettsäure-Spiegel diese Telemore über fünf Jahre langsamer abbauten, als solche mit einem niedrigen Spiegel. Demnach verzögern die Fettsäuren also den Alterungsprozess.

Omega-3-Fettsäuren: Die wichtigsten Vertreter

Omega-3-Fettsäuren werden im Körper u.a. zu Botenstoffen umgewandelt, die für die Kommunikation unter den Zellen sorgen. Ganz wichtig sind dabei drei Arten:

  • die Alpha-Linolensäure ALA
  • die marine Fettsäure Docosahexaensäure DHA
  • die marine Fettsäure Eicosapentaensäure EPA

DHA und EPA sind die für uns wichtigsten Omega-3-Fettsäuren. Sie helfen, Krankheiten vorzubeugen und den Körper fit und gesund zu halten. 

Omega-3-Kapseln vegan

ALA ist insbesondere für Veganer eine Möglichkeit, die Omega-3-Fettsäure über pflanzliche Lebensmittel zu erhalten. ALA hat zwar selbst keine Gesundheitswirkung, kann aber zu einem geringen Teil in die aktiven Formen EPA und DHA umgewandelt werden. ALA ist beispielsweise reichlich vorhanden in:

  • Nüssen
  • Samen
  • Speiseölen (wie Leinöl, Hanföl, Rapsöl, Albaöl)
  • verschiedenen Gemüsesorten
  • Soja

Veganer müssen also zwingend für eine hohe Versorgung mit der Fettsäure sorgen oder direkt auf EPA und DHA in Omega-3-Fettsäurekapseln zurückgreifen, z.B. die veganen BEYOND omega aus der Mikroalge .

Das Verhältnis Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren

Das Problem in unserer Zivilisation ist ein Übermaß an Omega-6-Fettsäuren. Wir nehmen sie über Fleischprodukte und verarbeitete Nahrungsmittel auf. Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren konkurrieren aber leider um das gleiche enzymatische System. Letztlich werden nur noch Omega-6-Fettsäuren verarbeitet und Omega-3-Fettsäuren unverbraucht verdrängt. Das wiederum fördert die Bildung von Entzündungen und Allergien im Körper. Zum Vergleich: Das Verhältnis von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren sollte idealerweise zwischen 2:1 bis 5:1 liegen. Wir liegen im Durchschnitt bei etwa 10 – 15:1.

Bioverfügbarkeit von Omega-3

Studien haben gezeigt, dass die in der Natur nicht vorkommende Omega-3-Ethyl-Ester-Form zum größten Teil von unserem Organismus gar nicht verwertet werden kann. Leider bevorzugen viele Hersteller aus Kostengründen aber die erstere Form. In der Triglyceridform rTG dagegen nimmt der Körper die Fettsäure dreimal besser und etwa 50-mal schneller auf. Hier liegt die Bioverfügbarkeit bei mehr als 90%.

Welche Omega-3-Kapseln gibt es?

Für die Ergänzung mit Omega-3 gibt es drei Alternativen:

  • Fischölkapseln
  • Krillölkapseln
  • aus Mikroalgen

Fischölkapseln

Bei Fischölkapseln besteht das ökologische Problem der Überfischung, sowie die Schwermetallbelastung vieler Fischarten. Außerdem bestehen viele der Präparate aus minderwertiger Qualität oder enthalten zu wenig Omega-3-Fettsäuren.

Krillölkapseln

Krillölkapseln aus Krebstieren haben einen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren und ein sehr gute Bioverfügbarkeit.

Omega-3-Fettsäuren aus Mikroalgen

Omega-3-Fettsäuren aus Mikroalgen sind die beste Option. Sie eignen sich auch für Veganer und werden ökologisch sinnvoll gezüchtet. Ihr EPA/DHA-Verhältnis ist ähnlich wie das der Muttermilch.

Unsere Empfehlung

BEYOND omega sind vegan und enthalten Omega-3-Fettsäuren aus DHA und EPA. Sie enthalten zusätzlich natürliches Vitamin D, Vitamin K, Vitamin E und sekundäre Pflanzenstoffe.

Omega-3 Nebenwirkungen und Gegenanzeigen

Fischölkapseln können ein lästiges Aufstoßen verursachen. Generell gilt: Bei höheren Dosierungen als empfohlen kann die Fließeigenschaften des Blutes verändert und die Blutungszeit verlängert werden.

Omega-3 Tagesbedarf

Gemäß der deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegt der Tagesbedarf bei mindestens 250 mg. Er hängt aber von vielen Faktoren ab, wie z.B. von Ernährung, Bewegung, Gesundheitszustand. Daher wird empfohlen:

Als Ergänzung: 450 – 600 mg

Als Therapie: 600 – 5000 mg

Darauf solltest Du beim Kauf achten:

Wer sich ein hochwertiges Produkt kaufen möchte, sollte darauf achten, dass:

  • die Menge an EPA und DHA genau angegeben sind (Tagesdosis: 500 mg EPA+DHA)
  • (bei Fischölkapseln) ein besonderer Reinheitsgrad garantiert ist
  • das Produkt eine hohe Bioverfügbarkeit besitzt
  • es strengen Qualitätskontrollen unterworfen ist
  • (bei Fischölkapseln) es nicht fischig schmeckt
  • es frei von Farb-, Aroma- und Konservierungsmittel, Süßstoffen, Gluten, Laktose, Genmanipulation und Geschmacksverstärkern ist
  • Omega-3 als Triglyceridform vorliegt
Esther Testerin

von Esther

Quellen

[1] Wem hilft Omega-3?, Marquardt Running, abgerufen am 10.06.2020 von https://www.matthias-marquardt.com/omega-eating/wem-hilft-omega3/

[2] Omega-3-Fettsäure-Kapseln sinnvolle Nahrungsergänzung?, 27.05.2020 in Verbraucherzentrale, abgerufen am 10.06.2020 von https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/lebensmittel/nahrungsergaenzungsmittel/omega3fettsaeurekapseln-sinnvolle-nahrungsergaenzung-8585

[3] OMEGA-3-FETTSÄUREN: WIRKUNG, MANGEL UND OPTIMALE VERSORGUNG, Sunday Natural, abgerufen am 11.06.2020 von https://www.sunday.de/omega-3-fettsaeuren/?gclid=Cj0KCQjwiYL3BRDVARIsAF9E4GfreZsZp0THHDkmb-ZCdEsTUlIlsQv7HMq1pe1LIkbfjb6pSg6a2BAaAn4WEALw_wcB

Bewertung
[Stimmen: 2 Nutzerbewertung: 5]

Relevante Studien

[S1] Clinical trials about Omega-3 fatty acids, National Library of Medicine, abgerufen am 08.06.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/?term=omega+3+fatty+acid,

[S2] Locri, Filippo et. al., Further Evidence on Efficacy of Diet Supplementation with Fatty Acids in Ocular Pathologies: Insights from the EAE Model of Optic Neuritis, Oktober 2018 in Nutrients.; 10(10): 1447, abgerufen am 08.06.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6213612/

[S3] Dagnelie, P.C. et. al: Effect of dietary fish oil on blood levels of free fatty acids, ketone bodies and triacylglycerol in humans, Januar 1994 in Clinical Trial

Lipids;29(1):41-5, abgerufen am 08.06.2020 von  https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/8139394

[S4] Colussi, G. et. al., Impact of omega-3 polyunsaturated fatty acids on vascular function and blood pressure: Relevance for cardiovascular outcomes, März 2017 in Nutr Metab Cardiovasc Dis.;27(3):191-200, abgerufen am 08.06.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27692558

[S5] Callaway, James et. al., Efficacy of dietary hempseed oil in patients with atopic dermatitis, April 2015 in J Dermatolog Treat;16(2):87-94, abgerufen am 09.06.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16019622

[S6] Maki, Kevin C. et. al, Effects of a Self-micro-emulsifying Delivery System Formulation Versus a Standard ω-3 Acid Ethyl Ester Product on the Bioavailability of Eicosapentaenoic Acid and Docosahexaenoic Acid: A Study in Healthy Men and Women in a Fasted State, Dezember 2018 in Clin Ther.; 40(12):2065-2076, abgerufen am 10.06.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/30454850

[S7] MD Ramin Farzaneh-Far, Ramin et. al., Association of Marine Omega-3 Fatty Acid Levels With Telomeric Aging in Patients With Coronary Heart Disease, 20.01.2010 in JAMA.; 303(3): 250., abgerufen am 10.06.2020 von https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2819264/

[S8] Kleiner, Alison C. et. al., A Comparison of Actual Versus Stated Label Amounts of EPA and DHA in Commercial omega-3 Dietary Supplements in the United States, April 2015 in J Sci Food Agric; 95(6):1260-7m abgerufen am 11.06.2020 von https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25044306/

Bewertung
[Stimmen: 2 Nutzerbewertung: 5]

Bewertung
[Stimmen: 2 Nutzerbewertung: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.