Wimpernserum

Wimpernserum

Wimpernserum bezeichnet eine durchsichtige Flüssigkeit, die mit einem Pinsel auf dem Wimpernkranz der eigenen Augenwimpern aufgetragen wird. Enthält das Wimpernserum Wachstumssubstanzen, z.B. Black Sea Rod Oil oder synthetische Prostaglandin-Derivate, dann kann dessen Anwendung innerhalb etwa 6-10 Wochen zu signifikant längeren Wimpern führen.

Die Wirkungsweise liegt darin begründet, daß die o.a. Wachstumsstoffe dafür sorgen, daß die Haarfollikel der Wimpern länger in der Wachstumsphase gehalten werden. Eine Augenwimper wächst normalerweise etwa 6 Wochen lang, bevor sie allmählich ausfällt (und durch einen neue heranwachsende Wimper ersetzt wird). Mithilfe des Wimpernserums kann diese Wachstumsphase nun verdoppelt werden. In diesen 12 Wochen Wachstumsphase wächst die Wimpern also doppelt so lang, kann folglich auch etwa doppelt so lang werden.

Da wirklich gute Wimpernseren fantastische Ergebnisse erzielen, muss auch gesagt werden: Wo starke Wirkungen sind, können auch Nebenwirkungen auftreten. Ein anfängliches Jucken, leichte Rötungen sind nicht ungewöhnlich. Sie zeugen von der verstäkten Durchblutung der Augenlider sowie der Aktivierung der Haarfollikel.

Wichtig bei der Anwendung ist der Hinweis, wirklich sehr wenig des Serums aufzutragen. Die meisten Anwenderinnen tauchen mit dem Pinsel mehrmals ein, befeuchten die Augenlider sehr stark und reizen dadurch die empfindliche Haut an den Augenlidern. Nicht selten treten dann Rötungen, Jucken und sogar Schwellungen auf.

In diesen Fällen ist nicht automatisch von Unverträglichkeit zu sprechen. Die Behandlung sollte ein paar Tage abgesetzt werden und dann mit deutlich weniger Serum wieder gestartet werden (Pinsel mehrmals am Flaschenrand abstreifen, nur 1 Pinselmenge für beide Augenlider verwenden). In den meisten Fällen beruhigt sich die Haut wieder sehr schnell und die Nebenwirkungen treten nicht mehr auf.